Mobile Hundetrainerin - Methode

Methode

Ich biete ein persönliches, mentales Coaching an und gehe dabei auf das jeweilige Mensch-Hund-Team ein, wobei auch die Familie und das Umfeld miteinbezogen werden und erarbeite nach einer Verhaltensanalyse ein individuelles, auf Mensch und Hund abgestimmtes Training.

Als verantwortungsbewusste Trainerin lege ich großen Wert auf Qualität und Quantität!
Trainingsmethoden, die auf Gewalt und Angst aufbauen, lehne ich strikt ab!
Das Training baut auf eine freundschaftliche, aber souveräne, konsequente Führung und dem Setzen von klaren Grenzen auf,
wobei mit positiver Bestärkung und Motivation gearbeitet wird.

Freude und der Spaß am Training dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Mit meiner Arbeit möchte ich erreichen, dass sich die Beziehung meiner Kunden zu ihren Hunden verändert.

"Führen statt Erziehen"

Das ist mein Motto und dafür sind eine klare Körpersprache, authentisches Verhalten, Konsequenz, innere Stärke, Achtsamkeit, Respekt und Liebe nötig.

Ein Hund liebt seinen Menschen und folgt ihm bereitwillig, wenn dieser aus seiner inneren Ruhe heraus handelt und Vertrauen, Kraft und Liebe ausstrahlt.

Hundetraining ist zu 90% Menschentraining

Ich erkläre dem Menschen, welche Auswirkungen sein Handeln, sein Empfinden und seine Einstellung auf das Verhalten des Hundes haben. Denn,

"der Hund ist der Spiegel des Menschen"

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort „wie der Herr, so´s Gscherr“
Hunde sind Meister der Wahrnehmung und lesen uns Menschen wie ein offenes Buch.
Unsere Gedanken und Emotionen übertragen sich auf unsere Hunde schon lange bevor wir uns deren überhaupt bewusst sind. Der Hund reagiert umgehend darauf und deshalb erscheint uns das Verhalten unseres Hundes oft grundlos - ist es aber nicht!
Ob wir nun nervös, unsicher, ängstlich, ärgerlich oder aus anderen Gründen mental/psychisch aus dem Lot sind, Hunde reagieren darauf und es kann sein, dass er sich gezwungen fühlt, die Führung zu übernehmen. Denn er traut uns in diesem Moment keine klare Führung zu - und wenn wir ganz ehrlich sind, stimmt das auch.

Dadurch, dass unser Hund uns einen Spiegel vorhält, bekommen wir die Möglichkeit, an uns zu arbeiten und uns weiterzuentwickeln. Dafür sollten wir unseren Hunden dankbar sein!

Für mich ist es etwas Besonderes, die Entwicklung meiner Kunden mitzuerleben und zu sehen, wie sie im Alltag präsenter, offener und befreiter mit ihren Hunden und vor allem auch mit anderen Menschen in Beziehung treten.
Es ist ein System, das den Menschen verändert und nicht den Hund in eine Erziehung zwingt.
Der Hund tritt freiwillig in Beziehung zu seinem Menschen.

Mobile Hundetrainerin - Methode

Es würde mich freuen, wenn ich Sie unterstützen und auf Ihrem Weg zu einer harmonischen, vertrauensvollen Beziehung begleiten dürfte!

Rufen Sie mich an!